030 192 Grundzüge des Bankenaufsichtsrechts

Mag. Alfred Lejsek

1 Stunde(n), 2,00 ECTS credits

erster Termin: Freitag, 08.03.2019, 15:00 - 16:30 Uhr, U13

weitere Termine: Mittwoch, 27.03., 08.05., 22.05., 29.05., 12.06. und 19.06.2019,
jeweils 18:00 - 19:30 Uhr, U17; Freitag 07.06.2019, 15:00 bis 16:30 Uhr, U13

Anmeldung: online über U:SPACE von 18.02. bis 05.03.2019

LV-Unterlagen: Skriptum

Link zur Lehrveranstaltung auf u:find

 

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Darstellung des österr. Banksystems, seiner Organisation und der sektoralen Gliederung; Grundzüge der europarechtlichen Vorschriften zur Bankenaufsicht und deren Umsetzung im Bankwesengesetz, Organisation der Finanzmarktaufsicht in Europa und Österreich.

Vermittlung von Grundkenntnissen der europarechtlichen Vorschriften zur Beaufsichtigung der Kreditinstitute, Grundzüge der konzessionsrechtlichen Bestimmungen, der Ordnungsnormen für Banken sowie der Geldwäschebestimmungen, Finanzmarktaufsichtsorganisation, Funktionsweise des direkten Gläubigerschutzes durch Einlagensicherung und Anlegerentschädigungseinrichtung

Methode: Präsentation des Lehrstoffs, Diskussion offener Problembereiche und Fragestellungen; zur Prüfungsvorbereitung dient ein Skriptum.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Zwischen- und Endklausur über die vorgetragenen Vorlesungsinhalte; Hilfsmittel sind nicht vorgesehen und auch nicht erforderlich.

 

Literatur

Laurer, M. Schütz, Kammel, Ratka (Hrsg.): BWG Kommentierung des Bankwesengesetzes sowie der CRR, 4. Auflage, Manz Verlag, Wien 2017; Raschauer, Bernhard: Finanzmarktaufsichtsrecht, Verlag Österreich, Wien, 2015; Dellinger (Hrsg): Bankwesengesetz Kommentar, Verlag LexisNexis, 9. Lieferung, Wien 2017.
Kodices: Kodex Finanzmarktrecht I, II, III, Linde-Verlag Wien.
Österreichische Bankwissenschaftliche Gesellschaft (Hrsg.): Bank-Archiv - ÖBA, Linde Verlag, Bank-Verlag Wien; Riss, Winner, Wolfbauer (Hrsg.): Zeitschrift für Finanzmarktrecht (ZFR) Verlag LexisNexis.