Wahlfachkorb Familienrecht und Erbrecht


Koordinator: Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer
Institut für Zivilrecht
Universität Wien
Schottenbastei 10 - 16, Stiege II, 4. Stock
1010 Wien

Tel: +43 1 4277 34830

(Sekretariat: +43 1 4277 34803)

Email: martin.schauer@univie.ac.at 

Das Familienrecht und das Erbrecht bilden wichtige Rechtsbereiche, deren Bedeutung in der Praxis, aber auch in der akademischen Diskussion stetig zunimmt. Eine Spezialisierung im Familienrecht sowie im materiellen Erbrecht und dem Außerstreitverfahren als (häufig) korrespondierendes Verfahrensrecht ist für eine Reihe von Berufsgruppen von Vorteil, insbesondere für

• Notarinnen und Notare als mit allen Fragen des Erbrechts und der familiären Vermögensplanung befasste Berufsgruppe

• Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte zur Vertretung im Streit und zur Planung der familiären Vermögensordnung sowie der todesfallbedingten Vermögensnachfolge

• Richterinnen und Richter zur Befassung mit erb- und familienrechtlichen Streitigkeiten, insb im Außerstreitrecht 

• Steuerberater und Wirtschaftstreuhänderinnen, um steueroptimale Lösungen zu finden

• Kreditinstitute und Versicherungen als mittelbar in die Vermögensplanung involvierte Organisationen

Eine umfassende, fächerübergreifende Ausbildung wird überdies durch die Verflechtung des materiellen Familien- und Erbrechts mit jenen Rechtsmaterien sichergestellt, deren Berücksichtigung in der Praxis eine große Rolle spielt. Es sind dies vor allem das Internationale Zivilverfahrens- und Privatrecht und das Erwachsenenschutzrecht

                                                                           ~ ~ ~ 

Das Wahlfachprogramm Familien- und Erbrecht entstammt einer Weiterentwicklung und Erweiterung des Lehrveranstaltungsangebotes des früheren Wahlfachkorbes Erbrecht und Vermögensnachfolge. Der inhaltliche Fokus richtet sich nunmehr verstärkt auch auf das Familienrecht und den Schutz von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen (Erwachsenenschutzrecht). Damit sollen komplexe Fragestellungen, die im Zuge der Rechtsberatung auftreten, vermehrt in das Ausbildungsprogramm integriert werden.

Zur Erleichterung des Umstiegs ist derzeit kein Kernbereich vorgesehen und alle angebotenen Veranstaltungen sind dem Wahlbereich zugeordnet. Sie können daher den Wahlfachkorb abschließen, wenn Sie 18 ECTS an Lehrveranstaltungen des Wahlfachkorbes nachweisen. Ob diese Lehrveranstaltungen dem (früheren) Kernbereich oder dem Wahlbereich zugeordnet sind, spielt keine Rolle.

 

Sobald Sie den Wahlfachkorb abgeschlossen haben, geben Sie bitte den Prüfungspass und ein Sammelzeugnis im Sekretariat ab. Nach etwa einer Woche können Sie die Unterlagen, die vom Leiter des Wahlfachkorbs (Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer) unterschrieben wurden, am Institut abholen und an das Studienservicecenter (SSC) weiterleiten.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Univ.-Ass. Mag. Matthäus Uitz, LL.B. (WU): matthaeus.uitz@univie.ac.at.