Dr. Gottfried Musger

Richter des Obersten Gerichtshofs

1010 Wien

Schmerlingplatz 11

E-Mail: gottfried.musger@justiz.gv.at

 

Dr. Musger studierte Rechtswissenschaften an der Universität Graz und Europarecht am Europainstitut der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Nach einer Assistententätigkeit in Graz (Zivilrecht, Prof. Steininger) und Saarbrücken (Europarecht, Prof. Will) promovierte er 1992 in Graz bei Prof. Posch mit einer Arbeit über „Grenzüberschreitende Umweltbelastungen im Internationalen Privatrecht“.


Seit 1995 ist er Richter, zunächst bei Gerichten in Graz, seit Anfang 2006 beim Obersten Gerichtshof in Wien. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt derzeit im Schadenersatz- und Erbrecht (2. Senat) und im Insolvenzrecht (17. Senat). Neben der Rechtsprechung ist er in der Justizverwaltung tätig, insbesondere leitet er den wissenschaftlichen Dienst des Gerichtshofs (Evidenzbüro). Er ist Autor zahlreicher rechtswissenschaftlicher Veröffentlichungen im Zivil- und Zivilverfahrensrecht, insbesondere kommentiert er im von Koziol, P.Bydlinski und Bollenberger herausgegebenen ABGB-Kommentar wesentliche Teile des Internationalen Privatrechts und des Erbrechts.


Neben seiner richterlichen Tätigkeit war Dr. Musger österreichischer Delegierter in Arbeitsgruppen des Rates der Europäischen Union (Revision der Übereinkommen von Brüssel und Lugano, Brüssel I –VO, Europäischer Vollstreckungstitel, BeweisaufnahmeVO) und in der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht, dort zuletzt als Vorsitzender des Redaktionsausschusses bei der Ausarbeitung des Haager Übereinkommens über Gerichtsstandsvereinbarungen.


Lehrveranstaltung im SS 2021

030460 SE Aktuelle Entscheidungen zum Erbrecht