030508 Repetitorium aus Zivilrecht zum Prüfungstermin März 2018

Das Repetitorium (AT des Bürgerl Rechts) am Dienstag, 16.01.2018, findet heute wie geplant um 18:00 Uhr im U18 statt.

030113 Repetitorium aus Zivilrecht zum Prüfungstermin Jänner 2018

Krankheitsbedingt können die Ersatztermine für das Repetitorium aus IPR und UNK (16. und 17.01) leider nicht stattfinden. (Dr. Nitsch) 

Ausschreibung einer Stelle als Universitätsassistenten/in ("prae doc")

Bei Frau Univ.-Prof. Dr. Brigitta Zöchling-Jud ist ehestmöglich eine auf vier Jahre befristete Stelle einer Universitätsassistentin oder eines Universitätsassistenten ("prae doc") zu besetzen. Die Bewerbungsfrist läuft bis 30. Jänner 2018. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Aushang.

Stellenausschreibung Unversitätsassistent/Universitätsassistentin (prae doc)

Am Institut für Zivilrecht (Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer) ist ehestmöglich die Stelle eines Universitätsassistenten/ einer Universitätsassistentin zu besetzen. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 30 Stunden pro Woche.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter der Kennzahl 8240, welche Sie bis zum 17.01.2018 über das Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

Aushang

Stellenausschreibung Unversitätsassistent/Universitätsassistentin (prae doc)

Am Institut für Zivilrecht (Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer) ist ehestmöglich die Stelle eines Universitätsassistenten/ einer Universitätsassistentin zu besetzen. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 30 Stunden pro Woche.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter der Kennzahl 8136, welche Sie bis zum 19.01.2018 über das Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

Aushang

030113 Repetitorium aus Zivilrecht zum Prüfungstermin Jänner 2018

Das Repetitorium aus Zivilrecht (Besondere Vertragsverhältnisse) muss heute (15.12.) krankheitsbedingt entfallen.

Ersatztermin ist Mittwoch, 20.12., 17.00-20.30, im Seminarraum SEM10.

 


Moot Court Zivilrecht - Bundesfinale 2017

Wir gratulieren dem Team des Juridicum Wien bestehend aus Gregor Biley, Nikolaus Humpel und Viktoria Plank sehr herzlich zum Gewinn des Bundesfinales 2017 des „Franz von Zeiller Moot Court aus Zivilrecht“. Das Siegerteam wurde von der Kanzlei Grama Schwaighofer Vondrak Rechtsanwälte GmbH (Mag. Andreas Schwaighofer, Mag. Marie Bugingo) sowie von Univ.-Prof. Dr. Ernst Karner betreut und hatte sich durch einen zweiten Platz bei der im Wintersemester abgehaltenen Wiener Vorrunde für das Bundesfinale qualifiziert. Im Bundesfinale musste das Team eine Revisionsbeantwortung zu einem erbrechtlichen Fall verfassen und seine Position bei der mündlichen Verhandlung  am 13.6. in Graz vor einem hochkarätig besetzten Richtersenat vertreten. Der Richtersenat setzte sich aus der Vizepräsidentin des OGH Frau Dr. Elisabeth Lovrek, der Präsidentin der Steiermärkischen Rechtsanwaltskammer Frau Mag. Dr. Gabriele Krenn, M.B.L. und Frau Univ.-Prof. Dr. Brigitta Lurger, LL.M, Leiterin des Instituts für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht der Karl-Franzens-Universität Graz zusammen. Aufgrund ihres gelungenen Schriftsatzes und eines überzeugenden Plädoyers wurden Biley, Humpel und Plank vor starker Konkurrenz aus Linz und Innsbruck auf Platz 1 gereiht.

Facebook