Aufbau und Struktur

Der WFK Liegenschafts- und Baurecht ist so konzipiert, dass er innerhalb eines Studienjahres (Winter- und Sommersemester) absolviert werden kann. Dabei ist es ohne Bedeutung, ob im Winter- oder im Sommersemester mit dem Wahlfachkorb begonnen wird. Aus dem Kernbereich müssen Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 10 ECTS absolviert werden. Die restlichen 8 ECTS können aus dem Wahlbereich oder aus den überschüssigen Lehrveranstaltungen des Kernbereichs gewählt werden. Zusätzlich werden bestimmte, in anderen Wahlfachkörben angebotene Lehrveranstaltungen im Wahlbereich angerechnet. Bei den angeführten „sonstigen anrechenbaren Lehrveranstaltungen“ handelt es sich um bisher abgehaltene Lehrveranstaltungen. Ob und in welcher Häufigkeit diese in Zukunft abgehalten werden, kann daher nicht gesagt werden.


Wintersemester

Kernbereich
KU Haftung beim Bauvertrag Zöchling-Jud2h / 3 ECTS
KU ÖNORM B 2110Karasek1h / 2 ECTS
KU Betreibermodelle in der BauwirtschaftLessiak1h / 2 ECTS
KU Europäisches und Österreichisches VergaberechtSchwartz1h / 2 ECTS
Wahlbereich
KU ImmobilienentwicklungMadl1h / 2 ECTS
KU Steuerliche Aspekte bei LiegenschaftstransaktionenDenk1h / 2 ECTS
KU Vertragsgestaltung ILindinger/Simsa2h / 3 ECTS
KU Grundbuchsrecht und Liegenschaftsverträge in der Praxis Weigand/Schober1h / 2 ECTS
KU Mediation im Bau- und ImmobilienbereichPhiladelphy-Steiner1h / 2 ECTS
Anrechenbare Lehrveranstaltung
Lehrveranstaltungen, die einen Bezug zu Liegenschafts- und Baurecht aufweisen, können für den Wahlbereich angerechnet werden.

Sommersemester

Kernbereich
KU Bauvertrag und GeneralunternehmervertragKarasek1h / 2 ECTS
KU Bauvertragliche Aspekte des NachtragsmanagementsKropik1h / 2 ECTS
KU Europäisches und Österreichisches VergaberechtSchwartz1h / 2 ECTS
Wahlbereich
SE Abwicklung internationaler ImmobilientransaktionenMadl2h / 4 ECTS
KU Vertragsgestaltung IILessiak2h / 3 ECTS
KU Grundbuchsrecht und Liegenschaftsverträge in der Praxis Weigand/Schober1h / 2 ECTS
Anrechenbare Lehrveranstaltungen
Lehrveranstaltungen, die einen Bezug zu Liegenschafts- und Baurecht aufweisen, können für den Wahlbereich angerechnet werden.