Information für Studierende!

Nutzung der u:account-E-Mail-Adressen

Die Universität Wien macht alle Studierenden auf die Nutzung Ihrer u:account-E-Mail-Adressen aufmerksam.

Initiale Anfragen von Studierenden ausgehend von privaten E-Mail-Adressen werden künftig nicht mehr bearbeitet.

 

 

Tagung: Das neue Gewährleistungsrecht für Waren, digitale Inhalte und digitale Dienstleistungen am 12. Juni 2019

Im Frühjahr 2019 wurden die Richtlinie über bestimmte vertragliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte und digitaler Dienstleistungen und die Richtlinie über bestimmte vertragliche Aspekte des Warenhandels erlassen. Damit konnte das im Dezember 2015 von der Europäischen Kommission gestartete Projekt eines neuen Vertragsrechts für den digitalen Binnenmarkt – unter maßgebender Beteiligung der Österreichischen Ratspräsidentschaft – zu einem erfolgreichen Abschluss geführt werden. Während mit der Digitale Inhalte-Richtlinie auf europäischer Ebene Neuland betreten wird, ersetzt die Warenhandels-RL die bisherige Verbrauchsgüterkauf-RL. Damit steht ein neues europäisches Verbraucher-Gewährleistungsrecht vor der Tür.

Aus diesem Anlass veranstalten das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz und das Institut für Zivilrecht der Universität Wien die erste Tagung im deutschsprachigen Raum, die sich einer umfassenden Analyse der neuen Europäischen Vorgaben widmet und in einer Podiumsdiskussion erste Überlegungen zur Umsetzung in Österreich erörtert.

Nähere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Schwerpunkt - FÜM II - Juni 2019

Schwerpunkt: siehe Aushang

Ausschreibung einer Stelle als Wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/in („post doc“)

Am Institut für Zivilrecht / Institut für Innovation und Digitalisierung im Recht der Universität Wien ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/in (post doc) zu besetzen. Die Besetzung erfolgt für zunächst zwei Jahre. Sie ist dem Projekt „Principles for a Data Economy“ zugeordnet, welches als Gemeinschaftsprojekt des American Law Institute (ALI) und des European Law Institute (ELI) geführt und aus Mitteln der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung finanziert wird.

Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.

 

 

Einsichtnahme FÜM II vom 11. April 2019

 

Zivilrecht

Die Einsichtnahme in den zivilrechtlichen Teil der FÜM II findet am Donnerstag, den 9. Mai 2019, von 10:00 bis 11:00 Uhr, im Institut für Zivilrecht (Stiege 2, 4. Stock) statt:

 

Sekretariat Fischer-Czermak

Kandidatinnen und Kandidaten von Frau Univ.-Prof. Dr. Constanze Fischer-Czermak (Buchstabengruppe M-Z) und Drittantritte von Herrn Hon.-Prof. Dr. Georg Kathrein

 

Sekretariat Zöchling-Jud

Kandidatinnen und Kandidaten von Frau Univ.-Prof. Dr. Brigitta Zöchling-Jud (Buchstabengruppe A–L) und kommissionelle Antritte

 

Bitte beachten Sie, dass Sie auch nach diesem Termin noch bis zu 6 Monate nach der Prüfung  jederzeit ohne Ankündigung in den Sekretariaten Einsicht in Ihre Arbeit nehmen können.

 

Unternehmensrecht

Die Einsichtnahme in den unternehmensrechtlichen Teil der FÜM II findet am Donnerstag, den 9. Mai 2019, von 11:00 bis 12:00 Uhr, im SEM 51 statt.

Austauschprogramm: University of California, Los Angeles (UCLA)

Derzeit läuft die Bewerbungsfrist für das von Univ.-Prof. Dr. Schauer betreute Austauschprogramm mit der UCLA für das Fall Semester 2019. Fristende ist der 31.3.2019.

Nähere Infos zu den Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier

Fußballerisches Kräftemessen mit der WU

Am Freitag, 8.2.2019 veranstalteten das Institut für Zivilrecht der Universität Wien (Juridicum) und das Institut für Zivil- und Zivilverfahrensrecht der Wirtschaftsuniversität ein Fußballmatch.

 

Gespielt wurde im Format 5+1 in der Sporthalle am WU Campus. Das Team des Juridicums umfasste insgesamt 11 Spieler und wurde von zahlreichen „Schlachtenbummlern“ begleitet. Angetrieben von euphorischen Fanchören liefen die Juridicum-Kicker zur Höchstform auf und setzten die Mannschaft der Gastgeber von Beginn an unter Druck. Das WU-Team hielt anfangs zwar in der Defensive wacker dagegen, doch Torgefahr vermochte es nur vergleichsweise selten auszustrahlen. Mit Fortdauer der Partie mussten die Hausherren dann auch der Kleinheit ihres Kaders Tribut zollen. So konnte das Juridicum nach über zwei Stunden Bandenzauber schließlich einen überzeugenden Auswärtssieg verbuchen.

 

Nach dem Motto „Fußball verbindet“ ließen Spieler und Fans beider Universitäten den Abend im Anschluss an das Spiel mit einem gemeinsamen Essen ausklingen. Wir freuen uns bereits auf das nächste sportliche Aufeinandertreffen. ;-)

Wahlfachkorb Erbrecht und Vermögensnachfolge

Ab dem Wintersemester 2018/19 kommt es zu einer inhaltlichen Weiterentwicklung des Lehrveranstaltungsangebotes des Wahlfachkorbes „Erbrecht und Vermögensnachfolge“. Der inhaltliche Fokus richtet sich nunmehr verstärkt auch auf die Bereiche Familienrecht und Schutz von Menschen mit Behinderungen. Damit sollen komplexe Fragestellungen, die im Zuge der Rechtsberatung auftreten, vermehrt in das Ausbildungsprogramm integriert werden.

 

Da sich der Wahlfachkorb derzeit in einer Umstrukturierungsphase befindet, ist derzeit (WiSe 2018/19 und SoSe 2019) kein Kernbereich vorgesehen und alle angebotenen Veranstaltungen sind dem Wahlbereich zugeordnet. Sie können daher den Wahlfachkorb abschließen, wenn Sie 18 ECTS an Lehrveranstaltungen des Wahlfachkorbes nachweisen. Ob diese Lehrveranstaltungen dem Kernbereich oder dem Wahlbereich zugeordnet sind spielt keine Rolle.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Univ.-Ass. Mag. Matthäus Uitz (matthaeus.uitz@univie.ac.at).

 

Der Wahlfachkorbkoordinator,
Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer